English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)
 
„omics“ des höheren Basidiomyceten Schizophyllum commune | Drucken |

Jung Cover Picture: Eukaryotic Cell 9/2010Jung Cover Picture: Eukaryotic Cell 9/2010


Die Ausbreitung des Weißfäulepilzes Schizophyllum commune ist eng an den sexuellen  Fortpflanzungszyklus gekoppelt. Daher werden Gene der Kreuzungstyploci erforscht, die einerseits für Transkriptionsfaktoren, andererseits für Pheromone und G-Protein-gekoppelte 7-Transmembrandomänen-Rezeptoren kodieren. Die Rezeptoren sind in der Lage, zwischen mindestens 20 verschiedenen Liganden zu unterscheiden und so die Erkennung von "fremd" gegenüber "selbst" zu kontrollieren. Als Antwort auf die Erkennung des Pheromons eines geeigneten Kreuzungspartners wird nach intrazellulärer, Ras-abhängiger Signalübertragung die Dynein-abhängige Kernwanderung induziert. Neben Untersuchungen zur Fruchtkörperentwicklung, Zellwachstum und Regulation wird die Ras-abhängige Regulation von Genen des Phosphatidylinositolsignalweges untersucht, die eine Wechselwirkung mit der sexuellen Entwickung vermuten lassen. Mutanten des thn Gens, die durch ein transponibles Element entstanden sind, und die eine Störung des Pheromonrezeptorgens bbr2 bzw. des RGS-Proteins (regulator of G-protein signaling) tragen, werden hinsichtlich des Kreuzungsverhaltens und der Produktion von Volatilen analysiert. Neben den Untersuchungen zur sexuellen Vermehrung werden Studien zur Beteiligung von S. commune an der Verwitterung von Gestein und Holz durchgeführt und Interaktionen mit anderen Pilzen und Bakterien untersucht. Desweiteren sollen  Lipid Rafts in der pilzlichen Membran untersucht werden, die eine bedeutende Rolle in der Interation mit der Umwelt spielen. Seit 2009 steht das sequenzierte Genom von S. commune unter www.jgi.doe.gov zur Verfügung.

 

Mitarbeiter an diesen Projekten und weitere Informationen:

Dr. Katrin Krause, Dr. Elke-Martina Jung, M.Sc. Julia Kirtzel, M.Sc. Reyna Murry, M.Sc. Sophia Wirth, M.Sc. Jessica Pötschner, M.Sc. Lea Traxler.

Alumni:  Dr. Melanie Brunsch, Dr. Susann Erdmann, Dr. Daniela Freihorst, Dr. Susanne Gola, Dr. Nicole Knabe, Dr. Soumya Madhavan, Dr. Riya C. Mezenes, M.Sc. Susanne Steiniger, Dipl.-Biol. Daniela Schubert, M.Sc. Julia Lindner, M.Sc. Iman Hardiman.

 

Wichtigste Publikationen:

Brunsch M, Schubert D, Gube M, Ring C, Hanisch L, Linde J, Krause K, Kothe E. (2015). Dynein heavy chain, encoded by two genes in agaricomycetes, is required for nuclear migration in Schizophyllum commune. PLoS One e0135616

Menezes RC, Kai M, Krause K, Matthäus C, Svatoš A, Popp J, Kothe E. (2015). Monitoring metabolites from Schizophyllum commune interacting with Hypholoma fasciculare combining LESA-HR mass spectrometry and Raman microscopy. Anal Bioanal Chem 407, 2273-2282

Freihorst D, Fowler TJ, Bartholomew K, Raudaskoski M, Horton S, Kothe E. (2015). The mating type genes of the basidioymcetes. In: Wendland J, Esser K (eds) The Mycota. Springer, Heidelberg. In press

Madhavan S, Krause K, Jung E-M, Kothe E. (2014). Differential regulation of multi-copper oxidases in Schizophyllum commune during sexual development Mycol Progr 13, 1199-1206

Knabe N, Jung E-M, Freihorst D, Hennicke F, Horton S, Kothe E. (2013). A central role for Ras1 in morphogenesis of the basidiomycete Schizophyllum commune. Euk Cell 12, 941-952.