English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)
 
Mikrobiologie in Jena - Historisches | Drucken |
Die Forschungslandschaft Jena ist schon lange durch mikrobiologische und biotechnische Inhalte geprägt. Somit lag es nahe, bei der Neugestaltung der Universität im Anschluß an die politische Wende die Mikrobiologie unter Einbeziehung zukunftsorientierter Forschungsansätze zu einem Schwerpunkt zu entwickeln.

Bereits 1993 wurde die ehemalige Allgemeine Mikrobiologie unter Einbeziehung genetischer Forschung als Allgemeine Mikrobiologie und Mikrobengenetik mit Prof. Wöstemeyer neu besetzt. Der Lehrstuhl fokussiert sich auf Entwicklungsgenetik und Phylogenetik insbesondere von Zygomyceten.

Die ehemalige Pilzkulturensammlung Weimar wurde nach ihrem Umzug nach Jena in den Jahren 1998 bis 2000 als Pilz-Referenz-Zentrum Jena neu gegründet. Die wissenschaftliche Leiterin, Frau Dr. Voigt, hat die Abteilung zu einer erfolgreichen Molekularen Phylogenetik der Pilze weiterentwickelt.

Die Arbeiten zur Molekularbiologie und Genetik von Pilzen wurden 1997 durch Prof. Kothe auf eine völlig neu konzipierte Professur für Mikrobielle Phytopathologie gestärkt. Die Ausrichtung auf Kreuzungssysteme bei Weissfäulepilzen, auf symbiontische Interaktionen zwischen Pilz und Pflanze sowie auf Bodenmikrobiologie an schwermetallbelasteten Standorten erweitert das Spektrum der Forschung in Jena.

Die Angewandte und Ökologische Mikrobiologie wurde im Herbst 1998 aufbauend auf der ehemaligen Technischen Mikrobiologie neu gegründet. Frau Prof.Diekert bringt ihre Forschung zur anaeroben Dehalogenierung und zu Abbauleistungen anaerober Bakterien mit Hilfe biochemischer, physiologischer und molekularbiologischer Ansätze ein.
 
In 2004 wurde Prof. Brakhage an das Institut für Mikrobiologie berufen. Er arbeitet insbesondere an der Molekularbiologie des humanpathogenen Pilzes Aspergillus fumigatus. In 2005 wurde er zusätzlich als Direktor des Hans-Knöll-Instituts für Naturstoffforschung berufen, das er ebenfalls neu ausrichtete.

Damit können wir die wichtigsten Aspekte mikrobiologischer Forschung und Lehre abdecken und unseren Absolventen eine umfassende Ausbildung mitgeben. Die Mikrobiologie ist in Jena das größte Institut in der Biologie mit einer ungewöhnlichen inhaltlichen Breite in Lehre und Forschung.