Verschiedene Pilze, die in einem Labor der Jena Microbial Resource Collection wachsen.

Das Institut

Professuren & Forschungsgruppen
Verschiedene Pilze, die in einem Labor der Jena Microbial Resource Collection wachsen.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Petrischale mit Streptomyces lividans und Biomineralen wird betrachtet.
Institutsdirektorin Prof. Dr. Erika Kothe
Collage Arbeitsgruppe Plant Microbiosis.
Piktogramm Institutsgebäude.
DNA damage response of Caulobacter crescentus
Wissenschaftliche Taucher beproben Neptungras
Collage Labor
Dr. Muriel C. F. van Teeseling​
Piktogramm Institutsgebäude.
Pilzkulturen in der Petrischale.
Biotechnikum-Labor am Leibniz-HKI.
Prof. Dr. Miriam Agler-Rosenbaum
Virtuelles Infektionsmodell wird am Computer generiert.
Chemische Formeln werden auf das Fenster des Abzugs geschrieben.
Prof. Dr. Christian Hertweck
Probe wird pipettiert.
Prof. Jacobsen prüft Petrischalenkultur.
Prof. PhD Ilse Denise Jacobsen
Mit „Datamining” werden Muster in großen Mengen an experimentellen Daten ermittelt ‐ bspw. Korrelationen zw. dem Darmmikrobium von gesunden Menschen und Menschen auf Intensivstationen.
Prof. Dr. Gianni Panagiotou
Analysieren von Immunzellen aus Blut.
Prof. Dr. Christina Zielinski​​
Objektträger wird auf den Objekttisch des Mikroskops gelegt.
Prof. Dr. Peter F. Zipfel
Lagerung von Pilzkulturen.
Probenahme aus Petrosum-Knochen im Reinraumlabor.
Prof. Dr. Christina Warinner
Pflanzeninfektionen durch phytopathogene Pilze.
Piktogramm Lehre.